Rückblick auf den Saisonstart '20

Rückblick auf den Saisonstart '20

Freitag, 30.10.2020

Spiel 1 & 2 in der neuen Saison. Debüt in Geretsried, Treffen mit alten Bekannten und gutes Händchen bei Neuzugängen

Lange hat man leider nichts mehr von den Jacks gehört, nach dem abgesagten Playoffs in der letzten Saison - starten die Jacks in der neue Saison auf ungewohnten Territorium.

Nach dem abrupten Ende der Saison im Frühjahr war jeder glücklich wieder Eis unter den Kufen zu spüren, als es im September endlich wieder los ging. Auch wenn die Vorzeichen alles andere als gut aussahen, wollten wir alle Möglichkeiten nutzen und das Beste draus machen.
So haben wir dieses Jahr auch die Chance bekommen am Geretsrieder Hobbycup teilzunehmen.
Die Bedingungen dort könnten nicht besser sein, da das neue Stadion (Hallendach) beste Eis Qualität verspricht und auch das Hygiene Konzept (per QR-Code) seine Kontaktdaten online zu hinterlegen sehr ausgereift ist.

Unser Debüt war gegen Dietramszell. So war nicht alles neu und der Gegner eigentlich gut bekannt. Der Start lief prima und unser "Eigengewächs" Matteo konnte in seinem ersten Spiel für uns auch den ersten Treffer in Geretsried verbuchen. In mehrfacher Hinsicht sollten diesem nach welche Folgen. So erhöhten Uli und Korbi auf ein 4:1 vor der Pause. Dass diese ungewöhnlich für uns ist, konnte man direkt im Anschluss sehen, als unser alter Bekannter Schlendrian Einzug gehalten hat.
Wir kamen nicht richtig in Tritt und waren meist einen Schritt zu weit weg, während Zell immer mehr drückte. So stach Fabian v. Schilcher heraus, als Zell innerhalb kurzer Zeit den Spielstand egalisierte.
Leider half auch der zweite Treffer von Matteo nicht, um Punkte aus dem Debüt zu sichern. Am Schluss hatten wir den Faden verloren und das Spiel aus der Hand gegeben.

Bevor wir im November dann wieder die Schlittschuh einem Monat an den Nagel hängen müssen, hatten wir gegen die Sputniks die Möglichkeit nachzubessern.
Hier hatten Fabian und Daniel Angl ihre Premiere im Jacks Trikot. Auch Düsi ließ sich nicht lange bitten und schoß zugleich die ersten beiden Treffer des Spiels. Man muss daher sagen, dass unsere Neuen sichtlich brennen und auch für die Mannschaft eine Bereicherung sind. Umso mehr, da auch Fabi sich seinen Shutout im Debüt nicht hat nehmen lassen. Am Ende Stand nach einem fairen Spiel ein 7:0 für die Jacks auf der Anzeige.

Nun heißt es erstmal warten bis eine Rückkehr aufs Eis wieder möglich ist. Bis dahin bleibt die Hoffnung auch im Tölzer Hobbycup noch angreifen zu können und mit der "Doppelbelastung" den Kader voll ausschöpfen zu können.

In dem Sinne - Bleibt's gesund!